Sehenswürdigkeiten in Tulum

Die 15 spannendsten Sehenswürdigkeiten in Tulum

Foto: Jose Ignacio Soto / Adobe Stock

An der Maya-Küste ist Tulum ein Ort an der Küste, der in den letzten zehn Jahren wegen seiner entspannten Atmosphäre in Mode gekommen ist.

Ein Teil des Reizes von Tulum liegt in den langen und breiten Stränden, die mit Strandclubs und Cabaña-Unterkünften gespickt sind. An diesen Orten findest du alles, was das Herz begehrt, während du in einer Hängematte oder einem Tagesbett die Zeit genießt.

Die ganze Gegend um Tulum ist mit sogenannten Cenoten versehen. Dabei handelt es sich um Quellflüsse, Höhlen und unterirdische Wasserläufe, die nur in diesem Teil Mexikos vorkommen.

Einige wurden in Naturparks mit einer großen Auswahl an Aktivitäten wie Zip-Lining, Schnorcheln und Radfahren umgewandelt, während andere weniger entwickelt sind und für erfahrene Höhlentaucher zugänglich sind.

Aber die wichtigste der Sehenswürdigkeiten in Tulum ist die namensgebende Maya-Stätte, die auf einem Felsvorsprung erbaut und von Mauern bewacht wird.

Der Reihe nach - Sehen wir uns die schönsten Attraktionen und Sehenswürdigkeiten in Tulum einmal genauer an.

1. Ruinen von Tulum

Sehenswürdigkeiten in Tulum

Foto: Dennis Jarvis / Flickr / CC BY-SA 2.0

Als eine der letzten Mayastädte hatte der Hafen von Tulum seine Blütezeit zwischen 1200 und 1400 und ist insofern einzigartig, als dass er einige Jahrzehnte nach der Übernahme der Region durch die Spanier fortbestand.

Diese Ruinen müssen ganz oben auf deiner Liste stehen, wenn du nach Tulum kommst, denn sie gehören zu den intaktesten Maya-Lebensstätten auf der Halbinsel Yucatán und fallen auch durch ihre Schutzmauer auf. Diese Barriere ist bis zu fünf Meter hoch und wird von Toren begrenzt, während die Klippen im Osten eine natürliche Barriere bilden.

Neben dieser mächtigen Wand ist der Tempel der Fresken einer der Höhepunkte, mit beeindruckenden Gemälden an den Innenwänden und Figuren in Nischen an der Fassade.

2. Strände in Tulum

Sehenswürdigkeiten in Tulum: Playa Paraíso

Foto: Michele M. F. / Flickr / CC BY-SA 2.0

Die Strände von Tulum sind aus gutem Grund eine der wichtigsten Attraktionen der Stadt, und der beste ist wahrscheinlich der Playa Paraiso. Sobald du den weißen Sand und das türkisfarbene Wasser des Strandes siehst, wirst du verstehen, warum er bei vielen Reisenden als der beste Strand in ganz Mexikos angesehen wird.

Das Beste von allem ist, dass der Playa Paraiso ein öffentlich zugänglicher Strand ist, was bedeutet, dass ein Besuch dieses Naturwunders eine der besten Sehenswürdigkeiten in Tuluum ist.

3. Nimm ein Bad in einer Lagune

Lagoon Kaan Luum Tulum

Foto: dronepicr / Flickr / CC BY 2.0

Eines der am besten geschützten Geheimnisse in Tulum ist die Laguna de Kaan Luum, die nur 9 Kilometer südlich der Stadt liegt. Diese magische Lagune birgt in ihrem Zentrum eine riesige Cenote, die das Wasser der Lagune mit einer spektakulären Vielfalt an Farben erfüllt

Beim Besuch der Lagune kannst du im Schlamm baden, der von der Cenote produziert wird und der laut Überlieferung heilende Eigenschaften hat.

4. Entdecke das Sian Ka'an Naturschutzgebiet

Südlich von Tulum liegt die riesige Biosphäre Sian Ka'an, ein Naturschutzgebiet, in dem Tausende von Tier- und Pflanzenarten leben und sich einige der naturbelassensten Gewässer Mexikos befinden. Im diesem Areal findest du Delfine, Schildkröten sowie viele besondere Fische und Vögel.

Achte darauf, dass die lange Straße durch den Park sehr unwegsam ist. Ein Allradwagen mit entsprechenden Offroad-Eigenschaften oder eine geleitete Tour sind daher zu empfehlen.

5. Die nahegelegenen Ruinen von Muyil

Muyil

Foto: Pierre-Selim Huard / Wikipedia / CC BY 4.0

Die Ruinen von Tulum sind sensationell, gehören aber auch zu den meistbesuchten in Mexiko.

Um die Maya-Archäologie in einer ruhigeren Umgebung zu sehen, ist Muyil nur 15 Minuten von Sian Ka'an entfernt.

Aus diesem Grund gibt es viele Anbieter, die einen Tagesausflug zu beiden Orten anbietet. Du kannst dir allerdings auch einen Mietwagen holen oder Taxis nutzen, um die Ruinen und das Reservat auf eigene Faust zu erkunden.

Wenn du ruhig bist, findest du vielleicht einen Brüllaffe in den angrenzenden Bäumen.
Das herausragende Denkmal ist El Castillo, eine 17 Meter hohe Pyramide. Es gibt mehrere Info-Tafeln, die dich über die Geschichte der Fundstätte informieren.

Auf dem Weg zur Lagune kannst du einen Aussichtsturm besteigen, um den besten Blick auf Sian Ka'an zu genießen.

6. Den Parque Ecológico Labnaha erkunden

Wenn sich das Ausmaß von Sian Ka'an als zu groß erweist, solltest du stattdessen den Parque Ecológico Labnaha in Tulum besuchen. Innerhalb der Grenzen dieses Parks befindet sich der Mundo Mágico Maya, an dem du deiner wagemutigen Seite bei verschiedenen Outdoor-Aktivitäten nachgehen kannst.

7. Die Ruinen von Coba erleben

Foto: Justin Walther / Flickr / CC BY-NC 2.0

Die Ruinen von Tulum eignen sich hervorragend als Kulisse, aber wenn du eine größere Pyramide der Mayas suchst, musst du dich trotzdem nicht weit von Tulum entfernen.

Obwohl etwas weniger beliebt als die berühmten Ruinen von Chichen Itza, sind die Pyramiden von Coba auf jeden Fall einen Tagesausflug von Tulum aus wert.

8. Ein Bad in einer Cenote nehmen

Cenote

Foto: Oswaldo Rubio / Flickr / CC BY 2.0

Das Erfrischendste, was man in Tulum tun kann, ist ein Bad in einer sogenannten "Cenote" zu nehmen, einem Wasserloch im Dschungel, das entstanden ist, als unterirdische Quellen in das Kalksteinbett eindrangen.

Es gibt Dutzende von Cenoten in der Gegend um Tulum zu entdecken, aber einer der beliebtesten ist Cenote Dos Ojos, die sich nur 20 Minuten nördlich der Stadt befindet.

Sobald du ein Bad in einer Cenote ausprobiert hast, wirst du verstehen, warum die Einheimischen das kühle Süßwasser der Cenoten dem Bad im Meer vorziehen.

9. Durchstöbere die Geschäfte von Tulum

Wenn du dich für Mode interessiert, wirst du die vielen Boutiquen lieben, die modische Kleidung in verschiedenen Stilen in Tulum verkaufen. Vor allem die Kleidungsstücke, die von der Hippie-Kultur inspiriert wurden, sind ein beliebter Fund in den Geschäften.

Kein Wunder, dass die Boutiquen zu den den beliebtesten Attraktionen und Sehenswürdigkeiten in Tulum zählen. Aber Achtung: Du musst dich auf westliche Preise einstellen. Die Mode ist zwar schön, aber kein Schnäppchen.

10. Sehenswürdigkeiten in Tulum: Kitesurfen

Kitesurf at Tulum

Foto: diegocardini / Adobe Stock

Einer der wenigen Nachteile der fantastischen Strände in Tulum ist, dass sie manchmal etwas windig werden können. Aber das macht Tulum auch zum perfekten Ort, um das Kitesurfen auszuprobieren.

Am Südstrand von Tulum gibt es verschiedene Anbieter, die dir zeigen, wie du die Wellen bändige kannst. Dabei handelt es sich um eine großartige Abenteueraktivität und eine der besten Touristenattraktionen in Tulum. Eine Übungsstunde samt Privatem Trainer und Ausrüstung kosten rund 100 Euro.

11. Entdecke die Höhlen der Cenote Caracol

Nur wenige Kilometer nördlich von Tulum liegt ein Höhlen- und Cenoten-Komplex, der dir das Gefühl verleiht, auf einem anderen Planeten gelandet zu sein. Die Quellwasserbecken in den Höhlen sorgen für einen spektakulären Anblick, dadurch dass sie die hängenden Stalaktiten spiegeln.

Das Beste von allem ist, dass Caracol ein kleines verborgenes Juwel ist, in das sich nicht all zu viele Touristen verirren. Wenn du nach wunderschönen Sehenswürdigkeiten in Tulum suchst, die nicht jeder kennenlernen wird, solltest du der Cenote Caracol einen Besuch abstatten.

12. Mit dem Fahrrad Tulum erkunden

Einer der ärgerlichsten Aspekte beim Besuch von Tulum ist die ständige Herausforderung, sich zwischen den Stränden und der Stadt zu verkehren. Es gibt zwar viele Taxis, die diese Route befahren, aber eine spaßige und bezahlbare Möglichkeit, sich in Tulum fortzubewegen, besteht darin, Fahrräder zu mieten.

Also, rein in die Pendalen und das Leben in Tulum vom Rad aus genießen!

13. Die Casa Cenote ist etwas anderes

Casa Cenote Tulum

Foto: dronepicr / Flickr / CC BY 2.0

Zehn Kilometer vor der Küste befindet sich eine der weniger besuchten Cenoten in dieser Gegend.

Die Casa Cenote befindet sich im Freien und ihre Süßwasserquellen reichen bis in die Karibik. Mit einem sandigen Boden gibt es eine große Lagune mit vollkommen klarem Wasser zum Abkühlen.

Wenn du schnorcheln und einen besseren Blick auf das Leben unter Wasser und die Felsformationen werfen willst, kannst du Ausrüstung mieten.

14. Mache ein Foto am Stadtzeichen von Tulum

Tulum Sign

Foto: Jen Hunter / Flickr / CC BY 2.0

Es ist ein wenig touristisch. Ok, eigentlich ist es sehr touristisch, aber als Andenken an eine gute Zeit hat sich das Stadt-Schild als eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Tulum etabliert.

Tulum hat ein Schild in der Mitte, mit dem ein Foto machen kannst. Dieses Schild findest du auf dem Hauptplatz im Zentrum der Stadt.

15. Verlieb dich in Burrito Amor

Die Gerichte bei Burrito Amor sind Kult und gehören mittlerweile zu den beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Tulum für alle, die Burritos lieben. Die in Bananenblätter gewickelten Burritos sind ein echter Genuss. An der Hauptstraße von Tulum am südlichen Ende der Stadt gelegen, serviert Burrito Amor einige der köstlichsten Gerichte einer Stadt

Leave a Reply