10 der gefährlichsten Straßen der Welt

Foto: Atmosphere1 / Shutterstock

Es gibt einige Orte, die du auf deinen Reisen meiden solltest. Solch gefährliche Gegenden weisen eine hohe Kriminalitätsrate sowie eine deutlich erhöhte Gewaltbereitschaft auf. Damit dir auf deinen Reisen kein Fehltritt passiert und dich stets sicher fühlen kannst, sind hier 11 gefährlichsten Straßen der Welt, um die du einen großen Bogen machen solltest.

Catia, Caracas, Venezuela

Das Barrio Catia im Westen von Caracas ist eines der schlimmsten Viertel in der gefährlichsten Stadt der Welt. Im Jahr 2016 lag die Zahl der Morde in Venezuela bei 60 Fällen pro Tag. Es ist wahrscheinlich am besten, Caracas aufgrund des politischen Klimas aktuell ganz zu meiden, aber die Straßen in Catia, darunter die Calle Argentina und Calle el Comercio, sind einige der schlimmsten Beispiele dafür, wie sehr die venezolanische Hauptstadt leidet.

Fortaleza, Ceará, Brasilien

Fortaleza Ceara

Foto: Sonia Alves-Polidori / Shutterstock

In der Stadt im Nordwesten von Brasilien kommt es regelmäßig zu Schießereien aufgrund von rivalisierenden Gangs. Dieselben Banden sind es auch, die für die Zunahme der Gewaltverbrechen in dieser Stadt verantwortlich sind, in der einige komplette Viertel als Risikobereich gelten, insbesondere nach Einbruch der Dunkelheit.

Einige Straßen, die man vermeiden sollte, sind die Bezirke um den Strand von Iracema, wie die Av. Beira Mar und Av. Historiador Raimundo Girão.

San Pedro Sula, Cortes, Honduras

Im Hinblick auf die weltweite Mordrate belegt San Pedro Sula hinter Caracas den zweiten Rang. Mit einer der schlechtesten Volkswirtschaften Südamerikas sind die Straßen hier, die sich von 6 Calle S.E. bis Calle Principal erstrecken, voller Gewalt. Bekannt als das Gebiet Chamelecón, sind die meisten Vorfälle in diesem Bereich drogenbedingt. Interessanterweise machen US-geförderte Sozialprogramme diese Stadt langsam ein wenig sicherer.

San Salvador, El Salvador

San Salvador

Foto: ES James / Shutterstock.com

In der Hauptstadt von El Salvador kommt es auch zu erschreckend vielen Morden. Auch in San Salvador wurzelt die Gewalt im Drogenhandel und den herrschenden Gangs, die die Straße und den Handel bestimmen. Einige der gefährlichsten Straßen der Welt sind die Calle Zacamil und die Calle Principal of Ilopango in San Salvador.

Detroit, Michigan, USA

Detroit hat einen Ruf für Gewaltverbrechen und der stammt nicht von ungefähr. Wenn du in der Nähe der West Warren Avenue und der McKinley Street lebst, stehen die Chancen, Opfer eines Gewaltverbrechens, ziemlich hoch. Die höhe Mordquote in dieser Gegend machen die West Warren Avenue und die McKinley Street zu zwei der gefährlichsten Straßen der Welt.

Renacimiento, Acapulco, Mexiko

A street in Acapulco

Foto: Kent Kanouse / Flickr / CC BY-ND 2.0

Acapulco, die gewalttätigste Stadt Mexikos, ist nicht mehr die glamouröse Stranddestination, wie sie vor vielen Jahren in Hollywood inszeniert wurde. Entlang der Straßen von Av. Juan R. Escudero und Ejido las Pozas, kommt Mord extrem häufig vor.

Hier dominieren die Banden, und jeder muss einen Teil des wöchentlichen Gehalts an sie abdrücken, um halbwegs sicher zu sein. Die beiden Straßen in Renacimiento sind eine tragische Warnung an das, was mit dem Land aufgrund der Drogenkriege geschehen ist.

Kapstadt, Südafrika

Gefährlichsten Straßen der Welt

Foto: BineWagner / Flickr / CC BY-SA 2.0

Das Zentrum von Kapstadt war in den letzten Jahren das am stärksten von Verbrechen heimgesuchte Gebiet Südafrikas, weshalb die Polizeipräsenz zugenommen hat. Wie viele der hier erwähnten Städte ist Kapstadt einerseits ein fantastischer Ort zum Bereise, aber du musst wissen, welche Gegenden sicher sind und welche nicht. Ein besonders gefährlicher Straßenzug in Kapstadt ist die Long Street, vor allem nachts.

Ulaanbaatar, Mongolei

Die Straßen von Ulaanbaatar, insbesondere in Baga Toiruu, sind nach Einbruch der Dunkelheit besonders gefährlich und stellen eine Bedrohung vor allem für Touristen dar. Häufig kommt es zu Straßenkämpfen mit Reisenden, an denen junge Männer beteiligt sind. Auch wenn es sich dabei nicht um Mord oder Totschlag handelt, ist der Aufenthalt bei Nacht an den falschen Ecken von Ulaanbaatar eine riskante Angelegenheit.

Die gefährlichsten Straßen der Welt: Baltimore, USA

Fenced path between Madison Avenue alley and McCulloh Street, Ba

Foto: Baltimore Heritage / Flickr

Eine weitere Stadt mit einigen der gefährlichsten Straßen der Welt und insbesondere Nordamerikas ist Baltimore. Eine besonders gravierende Stelle ist die Kreuzung der McCulloh Street und West Preston Street, wo die Kriminalität sehr hoch und das Durchschnittseinkommen extrem niedrig ist. Das Schlimmste daran ist, dass Baltimore nur 50 Autominuten vom noblen Washington, DC, entfernt ist und sich an der Situation nur wenig zu ändern scheint.

East St. Louis, Illinois, USA

Die Straßen in East St. Louis, die allgemein als die schlimmste Stadt Amerikas angesehen wird, sind voller Kriminalität und Armut. Im Jahr 2013 lag die Tötungsrate pro Kopf 18% über dem nationalen US-Durchschnitt. Im Jahr 2015 wurden bei einer damaligen Bevölkerung von 26.616 Personen 19 Morde/Tötungen, 42 Vergewaltigungen, 146 Raubüberfälle, 682 Fälle schwerer Körperverletzung und 12 Fälle von Brandstiftung gemeldet. Im Jahr 2016 hatte East St. Louis die höchste Mordrate in Amerika. East St. Louis liegt auf der Ostseite des Mississippi River, direkt gegenüber von St. Louis

Scampia, Neapel, Italien

Scampia

Foto: Flavio Ronco / Flickr / CC BY-NC-ND 2.0

In der Nähe des größten europäischen Drogenumschlageplatzesl ist Scampia nicht überraschend eines der schlimmsten Viertel Neapels, viele nennen es sogar das schlimmste Viertel in ganz Italien. Wenn du auch nur ein paar Minuten hier mit dem Auto unterwegs bist, wirst du schnell von einem der vielen Wachmännern der Banden verfolgt, die nach Polizei oder Eindringlingen Ausschau halten. Die Gewalt in diesem Stadtteil von Neapel ist besonders hoch und der Drogenhandlung (und -konsum) weit verbreitet.

Leave a Reply