9 Dinge, die du in Eixample (Barcelona) sehen und erleben musst

Foto: Iakov Filimonov / Shutterstock

Eixample, was auf Katalanisch "Erweiterung" bedeutet, war die Idee von Ildefons Cerdà, die die Stadt Barcelona im wahrsten Sinne des Wortes weit über das ursprüngliche Stadtzentrum hinaus erweiterten sollte.

Als eines der größten und am durchdachtesten geplanten Viertel in rasterförmigen Straßenzügen der Stadt hat Eixample den Besuchern viel zu bieten. Von der ausgeprägten modernismischen Architektur bis hin zu vielen Märkten, Museen und einigen Geheimtipps.

Hier sind die wichtigsten Stationen auf deinem Weg durch das riesige, aber dennoch wunderschöne Viertel Eixample.

Passeig de Gràcia

Barcelona: Passeig de Gracia

Foto: Jerry Stringer / Flickr / CC BY NC 2.0

Wenn du dich für die Architektur der katalanischen Modernisme interessierst und du dir einige der prächtigsten Beispiele ansehen willst, musst du die Passeig de Gràcia besuchen gehen. Diese elegante Allee ist auf beiden Seiten von wirklich atemberaubenden Gebäuden gesäumt, die jeder Liebhaber der Architektur besichtigen muss. 

Neben Antoni Gaudís Casa Batlló und Casa Milà gibt es auch die Casa Ametller, Casa Lleó-Morera oder die Casa Fuster als echte Highlights der Straße zu sehen. Neben den Gebäuden sind auch die Bodenfließen und die Laternenmasten von Pere Falqués i Urpí umwerfend schön!

Adresse: Passeig de Gràcia, Barcelona, Spanien

Arc de Triomf

Arc de Triomf

Foto: Jevgenijs Nikitins / Shutterstock

Am Ende der Passeig Lluís Companys befindet sich der von Josep Vilaseca i Casanovas entworfene Triumphbogen, der 1888 als Tor zur Weltausstellung von Barcelona im Parc de la Ciutadella errichtet wurde.

Dieses Denkmal im Mudéjar-Stil sollte den Respekt Barcelonas vor den Nationen und Provinzen, die an der Ausstellung teilnehmen, symbolisieren. Das Jahr, in dem der Arc de Triomf gebaut wurde, ist auch deshalb wichtig, weil es oft als das Jahr angesehen wird, in dem die Modernisme in Katalonien begann.

Adresse: Passeig de Lluís Companys

Rambla de Catalunya

Rambla de Catalunya

Foto: N C / Flickr / C BY-NC 2.0

Auch eine der Hauptverkehrsadern des Stadtteils, die Rambla de Catalunya (nicht zu verwechseln der La Rambla), ist der perfekte Ort, um die schönen Seiten Eixample zu erleben. Obwohl diese Allee etwas weniger bekannt ist als die Passeig de Gràcia, ist sie auch von ebenso schönen modernismischen Gebäuden wie der Casa Juncosa oder der Casa Serra geprägt.

Zwischen den Fahrbahnen für den Verkehr verläuft ein breiter Fußweg, sodass man hier unbeschwert die ganze Schönheit der Straße auf beiden Seiten erleben kann. In dieser Straße gibt es auch viele Restaurants und Bars, von denen viele Innenhöfe haben, die sich ideal für ein Essen oder einen Kaffee eignen.

Adresse: Rambla de Catalunya, Barcelona, Spanien

Fundació Tàpies

In einem modernismischen Gebäude, das vom bekannten katalanischen Architekten Lluís Domènech i Montaner entworfen wurde, befindet sich die Fundació Tàpies, Kulturzentrum und Museum, das sich hauptsächlich dem Werk von Antoni Tàpies widmet und der Förderung der zeitgenössischen Kunst dient. Dieses 1984 gegründete und 1990 an seinen jetzigen Standort verlegte Museum ist nicht nur wegen seiner schönen Architektur, sondern auch aufgrund seiner inneren Werte bekannt.

Adresse: Carrer d'Aragó, 255, 08007 Barcelona
Telefon: +34 934 870 315
Website: www.fundaciotapies.org

Biblioteca Pública Arús

Biblioteca Pública Arús

Foto: latitudes-flickr / Flickr / CC BY-NC-ND 2.0

Die Biblioteca Arús ist im Gegensatz zu den meisten anderen öffentlichen Bibliotheken in Barcelona aufgrund ihres Forschungsschwerpunktes nur in speziellen Führungen für Besucher zugänglich. Die Bibliothek wurde 1895 durch die Schenkung von Rossend Arús, einem Journalisten, Dramatiker und Freimaurer gegründet und ist auf soziale Bewegungen, insbesondere die der Anarchisten und die Arbeiterbewegung, spezialisiert.

Auch wenn du nicht nach einem speziellen akademischen Werk suchst, ist diese Bibliothek immer noch eine angenehme Abwechslung vom hektischeren Alltag der Stadt. In der Bibliothek hast du das Gefühl ein paar Jahrhunderte zurück in der Welt der Literatur versetzt worden zu sein.

Adresse: Passeig de Sant Joan 26, Barcelona, Spanien
Telefon: +34 932 56 59 50
Website:
www.bpa.es

Museu del Modernisme Català

Museu del Modernisme Català, carrer Balmes, 48

Foto: Jordiferrer / Wikipedia / CC-BY-3.0

Da Eixample die größte Konzentration an modernismischen Gebäuden in ganz Barcelona vorzuweisen hat, ist es nicht verwunderlich, dass das Museu del Modernisme Català in diesem Viertel angesiedelt ist. Das seit März 2010 geöffnete, noch recht junge Museum verfügt über eine hervorragende Sammlung modernismischer Möbel, Skulpturen und Gemälde. Wenn du dich für die katalanische Modernisme interessierst ist das Museu del Modernisme Català der richtige Ort für dich. 

Adresse: Carrer de Balmes 48, Barcelona, Spanien
Telefon: +34 972 72 28 96 
Website:
www.mmbcn.cat

Hospital de Santa Creu i Sant Pau

Foto: Thomas Ledl / Wikipedia / CC BY-SA4 .0

Während es vielleicht etwas merkwürdig erscheint, ein Krankenhaus in eine Liste der wichtigsten Stationen in Eixample tun und sehen kann, genügt ein Blick auf dieses Krankenhaus, um zu verstehen, warum.

Die Ursprünge dieses Krankenhauses reichen 600 Jahre zurück, als es noch als Santa Creu bekannt war. Als es Ende des 19. Jahrhunderts allerdings anfing zu klein zu werden, forderte ein Bankier den Bau eines größeren Krankenhauses, das im Auftrag des renommierten Architekten Lluís Domènech i Montaner 1930 eingeweiht wurde. Seit 1997 gehört dieses Krankenhaus zum UNESCO-Weltkulturerbe.

Adresse: Carrer de Sant Quintí, 89, 08041 Barcelona
Telefon: +34 932 91 90 00 00
Website: www.santpau.es

Palau Robert

Palau Robert

Foto: EQRoy / Shutterstock

An der Kreuzung der Avinguda Diagonal und Passeig de Gràcia befindet sich der Palau Robert, einst das neoklassizistische Zuhause eines Geschäftsmannes, der heute zur Stadtregierung gehört und sowohl als Ausstellungszentrum als auch als Tourismusbüro für ganz Katalonien dient.

Der Palau Robert verfügt über zwei Ausstellungsräume: einen, der der Präsentation der Werke von Künstlern gewidmet ist, und einen anderen, der normalerweise für soziale und kulturelle Veranstaltungen genutzt wird. Vor allem die ruhige Gartenanlage hinter dem Palau Robert ist perfekt, um eine kurze Auszeit zu genießen.

Adresse: Passeig de Gràcia 107
Telefon: +34 932 92 12 60
Website: palaurobert.gencat.cat

Mercat dels Encants

Mercat dels Encants

Foto: Jelena990 / Shutterstock

Der Trödelmarkt Encants Vells gibt es schon seit über 750 Jahren! Der Name des Flohmarktes bezieht sich auf die Art und Weise, wie viele der Artikel dort verkauft werden.

Viele Produkte werden nämlich gesanglich von ihren Verkäufer angepriesen. Unweit der Plaça de les Glòries gelegen, kannst du hierhin kommen, um alles Mögliche zu finden, ganz egal, ob alt, neu, handgemacht oder maschinell hergestellt.

Adresse: Carrer de los Castillejos 158, Barcelona
Telefon: +34 932 46 30 30
Website: www.encantsbcn.com

Leave a Reply