Die 9 aufregendsten Attraktionen und Sehenswürdigkeiten auf Cozumel

Foto: GGAM / Shutterstock

Die Karibikinsel Cozumel ist Mexikos meistbesuchtes Tauchziel und der am häufigsten von Kreuzfahrtschiffe angelaufene Hafen Mexikos. Cozumel liegt etwa 20 Kilometer vor der Küste der Halbinsel Yucatan, gegenüber von Playa del Carmen. Die Insel ist rund 50 Kilometer lang und 15 Kilometer breit, was es zur größten Karibikinsel des Landes macht. Mit seiner lebhaften Hafenstadt, seinen ausgezeichneten Einkaufsmöglichkeiten, seinen schönen Stränden und den großartigen Möglichkeiten zur Erkundung der Unterwasserwelt ist Cozumel ein ideales Reiseziel für alle, die einen entspannten Urlaub mit erstklassigen Tauchmöglichkeiten suchen.

Du kannst Cozumel auf einem Tagesausflug ab Cancun oder Playa del Carmen besuchen, oder auf der Insel bleiben, um einen tieferen Einblick in das Potenzial dieser Insel zu erhalten.

Hier sind einige der beliebtesten Attraktionen und Sehenswürdigkeiten auf Cozumel.

Erkunde das mesoamerikanische Barrier Reef System

Barrier Reef System

Foto: Leonardo Gonzalez / Shutterstock

Das zweitgrößte Korallenriff der Welt, das Mesoamerikanische Riff, liegt direkt an der Küste des Bundesstaates Quintana Roo, und Cozumel ist der perfekte Ort, um es zu erkunden. Das warme Wasser, die ausgezeichnete Sicht und die gewaltigen Korallenformationen machen Cozumel zu einem beliebten Ort für Taucher. Du kannst vom Ufer aus schnorcheln oder einen Ausflug weiter draußen machen, um das offene Meer zu erkunden.

Die Riffe auf der Südseite der Insel befinden sich im Arrecifes de Cozumel Nationalpark, der südlich des Piers beginnt und sich um die Südspitze der Insel und einen kleinen Teil der Ostseite der Insel erstreckt. Der Park umfasst rund 12.000 Hektar an Meer- und Küstenflächen. Ob du nun schwimmen, schnorcheln oder tauchen willst, vergiss nicht, das Riff mit Bedacht zu genießen. Benutze biologisch abbaubaren Sonnenschutz, versuche, das Riff nicht zu streifen oder darauf zu stehen, und entferne nichts vom Meeresleben aus seiner natürlichen Umgebung.

Mehr: Alles, was du über das Mesoamerikanische Barrier Reef System wissen musst

Besuch der archäologischen Stätte San Gervasio

San Gervaisio

Foto: bcampbell5 / shutterstock

Wirf einen Blick auf die antike Maya-Kultur in der archäologischen Stätte San Gervasio, einer Ruine auf der Insel Cozumel mit rund 60 Strukturen in unterschiedlichen Erhaltungszuständen. Dies war ein Schrein für die Fruchtbarkeitsgöttin Ixchel, und der Legende nach pilgerten Mayafrauen damals zum Schrein, um der Göttin zu gedenken. Sie zeigte sich erfreut, indem sie Schwalbenschwärme schickte und der Insel ihren Namen gab (in der Maya-Sprache Ah Cuzamil Petin - "Insel der Schwalben").

Du kannst immer noch einige Schwalben und andere farbenfrohe Vögel sehen, aber auch viele Leguane wandern durch die archäologische Stätte und warten nur darauf, fotografiert zu werden.

Entdecke den Chankanaab Park

Chankanaab

Foto: Nenad Basic / Shutterstock

Der Chankanaab Park, was auf Maya "kleines Meer" bedeutet, ist ein Abenteuerpark mit einem schönen Strand, einer malerischen Salzwasserlagune, einem botanischen Garten und einem Archäologiepark mit Nachbildungen eines Mayadorfes und Steinarbeitn von Olmec, Toltec, Azteken und Maya. 

Der Strand ist ideal zum Schwimmen und Schnorcheln, und es gibt viel zu entdecken unter der Wasseroberfläche. Gegen Aufpreis werden zusätzliche Aktivitäten wie das Seilbahnfahren, das Schwimmen mit Delfinen oder Kajakfahren angeboten.

Dieser Park bietet jegliche Annehmlichkeiten wie Liegestühlen am Strand, Hängematten, Garderoben mit Spinden und Spielplätze für Kinder. Die Einrichtungen sind ordentlich, und es gibt ein Buffet-Restaurant mit Bedienung am Strand. Dieser Park ist eine gute Option für Besucher von Kreuzfahrtschiffen und Tagesbesucher, die vielleicht keine Zeit haben, abseits der Touristenpfade herumzuspazieren und alles bequem an einem Ort haben wollen.

Sehenswürdigkeiten auf Cozumel: Die Strände

Sehenswürdigkeiten Cozumel Strände

Foto: Andi Jetaime / Flickr / CC BY-NC 2.0

Obwohl die Insel nicht besonders bekannt für ihre Strände ist, gibt es wunderschöne Bereiche mit herrlichem weißen Sand. Zu den beliebtesten und reizvollsten Stränden von Cozumel gehören der Playa San Juan und der Playa Santa Pilar im Nordwesten der Insel sowie der Playa San Francisco, Playa Santa Rosa und Playa Palancar im Südwesten.

Auf der Ostseite, die sich zum karibischen Meer hin erstreckt, gibt es den Playa Encantada, Playa Hanan, Punta Morena, Playa Chen Río und Playa Chiqueros, an denen du dich entspannen kannst.

Stingray Beach

Sehenswürdigkeiten Cozumel Stachelrochen

Foto: Nataliya Hora / Shutterstock

Dank seiner Korallenriffe und seines kristallklaren Wassers gibt es auf Cozumel viele interessante Begegnungen mit der Tierwelt. Eine der besten Sehenswürdigkeiten auf Cozumel ist der Stingray Beach, eine Attraktion, die dich manchen der geheimnisvollsten Meeresbewohner näherbringen wird.

Zu den Highlights gehört ein geführtes Schwimmen mit Stachelrochen in den geschlossenen Buchten der Anlage, wo du viele faszinierende Fakten über diese faszinierenden Tiere erfahren wirst, einschließlich der Möglichkeit, sie zu füttern. Danach kannst du mit ihnen schwimmen, während sie um dich herum gleiten.

Besuche den Parque Punta Sur

Parque Punta Sur

Foto: Ramunas Bruzas / Shutterstock

Der südlichste Punkt der Insel Cozumel, bekannt als Punta Sur, beheimatet ein Ökoreservat, das ein Zufluchtsort für Leguane, Riesenschildkröten und mehr als 200 Vogelarten ist, darunter auch Eisvögel. Der Park hat einen schönen weißen Sandstrand mit guten Schnorchelmöglichkeiten direkt am Ufer.

Eine Bootsfahrt auf der Laguna de Colombia ist im Eintrittspreis für den Parque Punta Sur enthalten und bietet die Möglichkeit zur Vogel- und Krokodilbeobachtung. Bevor du abreist, solltest du unbedingt die Spitze des Celarain-Leuchtturms erklimmen, um die spektakuläre Aussicht von oben zu genießen.

Lerne mehr über die Geschichte von Cozumel

Wenn du ein wenig mehr über die Geschichte der Insel sowie über Flora und Fauna erfahren möchtest, ist ein Besuch im Museo de la Isla de Cozumel genau das Richtige. Dieses kleine Museum liegt verkehrsgünstig an der Hauptstraße im Zentrum von San Miguel und verfügt über vier Ausstellungsräume und eine Nachbildung eines traditionellen Maya-Hauses hinter der Anlage.

Der Besuch wird nicht lange dauern, aber dir sicherlich einen besseren Einblick in dieses besondere Gebiet und seine faszinierende Geschichte geben, von der Zeit, als die Maya die Insel ursprünglich bewohnten, von etwa 300 n. Chr. bis heute.

Bummel durch die Stadt San Miguel

San Miguel

Foto: Susan Schmitz / Shutterstock

Die Stadt San Miguel liegt im Zentrum der Insel Cozumel. Viele Besucher der Insel wagen sich nie über den Kreuzfahrt-Pier und die Strandpromenade hinaus, aber wenn du ein wenig vom echten Mexiko sehen möchtest, dann mache einen Spaziergang über den malerischen Stadtplatz, um einige kleine Läden und die Gegend, in der die Einheimischen leben, zu entdecken. Cozumel ist ein sehr sicheres Reiseziel und abgesehen davon, dass du die üblichen Vorsichtsmaßnahmen gegen Taschendiebe treffen musst, kannst du dich beim Erkunden vollkommen sicher fühlen.

Sehenswürdigkeiten auf Cozumel: Souvenirläden

In Cozumel gibt es viele Geschäfte, in denen du Souvenirs für dich selbst oder als Geschenk für Familie und Freunde kaufen kannst. Einige der Dinge, die du hier kaufen kannst, sind mexikanische Schokolade, Vanille und Tequila, aber auch kunsthandwerkliche Gegenstände wie Keramik, Schmuck oder Kleidung.

Besuche den Kunsthandwerksmarkt auf der Ostseite des Hauptplatzes von San Miguel für eine Vielzahl von Geschäften aus vielen verschiedenen Regionen Mexikos. Stelle sicher, dass du Bargeld mitbringst und bereit bist, um ein paar Schnäppchen zu feilschen.

Leave a Reply