Monterrey, Mexico

Die 11 aufregendsten Sehenswürdigkeiten in Monterrey

Foto: Anjan / Adobe Stock

Monterrey, die Hauptstadt des mexikanischen Bundesstaates Nuevo Leon, ist eine der größten Städte Mexikos und heute als modernes Industrie- und Technologiezentrum bekannt. Gerade im deutschsprachigen Raum ist Monterrey aber noch immer so etwas wie das "am besten gehütete Geheimnis Mexikos", das noch viel zu wenige Reisende kennen. Deshalb findest du hier einige der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Monterrey, die dir einen Vorgeschmack auf die Stadt liefern.

In Monterrey gibt es viel zu erleben: Von den Museen und den Plätzen der Stadt über den Besuch der weitläufigen Parks und Denkmäler bis hin zur Entdeckung des urigen Stadtkerns. Tagesausflüge in die umliegende Gebirgskette der Sierra Madre bieten eine Vielzahl von Erlebnissen für Natur- und Abenteuerfreunde. Hier ist unser Leitfaden für das Beste, was Monterrey zu bieten hat.

Zeitgenössische Kunst im MARCO genießen

MARCO

Foto: Limbo@MX C / CC BY 2.5

Das Museo de Arte Contemporáneo de Monterrey, das MARCO, hat eine beeindruckende Sammlung von Werken großer Künstler wie Siqueiros, Rodolfo Morales und Brian Nissen. Trotzdem gibt es hier auch einige Wechselausstellungen, die das Museum das ganze Jahr über zu einer der am meisten besuchten Sehenswürdigkeiten in Monterrey macht. 

Das MARCO ist von Dienstag bis Sonntag geöffnet. Mittwochs ist der Eintritt frei und die Öffnungszeiten werden bis 19:15 Uhr verlängert.

Schlendere durch das Barrio Antiguo

Sehenswürdigkeiten in Monterrey Barrio Antiguo

Foto: Ana / Adobe Stock

Wenn du von dem modernen Flair dieser Großstadt überfordert bist, solltest du die Altstadt besuchen, die sich in der Nähe der Kathedrale befindet. Hier kannst du über die gepflasterte Gassen schlendern und die historische Gegend mit ihren Villen aus dem 18. und 19. Jahrhundert erkunden. Nach Sonnenuntergang kannst du die Clubs und Bars der Gegend besuchen.

Das urige Flair der Gegend macht das Barrio Antiguo zu einer der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Monterrey, die du unbedingt erleben solltest.

Entdecke den Fundidora Park

Fundidora Park

Foto: Pato Garza / Flickr / CC BY 2.0

Monterrey verdankt viel seines Wohlstands der Stahlindustrie, und als die Giesserei von Monterrey in den 1980er Jahren ihre Tätigkeit aufgab, wurde dieser Industriekomplex in einen großen öffentlichen Park umgewandelt. Rund um die Grünflächen gibt es zahlreiche Stahlkonstruktionen und Maschinen, die von der damaligen Nutzung des Areals zeugen.

Hier gibt es viele Freizeitmöglichkeiten: Inline-Skating und Radfahren sind ebenso beliebte Aktivitäten wie das Laufen und Wandern. Spielplätze für Kinder sowie mehrere Museen, ein Kunstzentrum und sogar ein Themenpark sorgen für Unterhaltung für Jung und Alt.

Genieße den Blick von der Asta Bandera

Panoramica Amanecer Monterrey

Foto: René González Reyes / Flickr / CC BY 2.0

Die größte Flagge Mexikos weht auf dem Cerro del Obispado (Bischofshügel) und von hier aus hast du einen herrlichen Panoramablick auf die Stadt und die dahinterliegende Gebirgskette. Hier finden an bestimmten Feiertagen spezielle Zeremonien statt, wie z.B. am mexikanischen Unabhängigkeitstag am 16. September, die einen Besuch noch zwingender machen. Selbstverständlich kannst du die einmalige Aussicht das ganze Jahr über genießen. 

Auch der Palacio del Obispado, eines der ältesten Gebäude der Stadt, zählt zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten in Monterrey. Der Palast liegt auf dem Hügel und beeindruckt die Besucher mit seiner beeindruckenden Barockfassade.

Mit einem Boot den Paseo Santa Lucia entlang fahren

Paseo Santa Lucia

Foto: Aaron Ortiz / Flickr / CC BY-NC 2.0

Den ganzen Tag über fahren kleine Schiffe entlang des Paseo Santa Lucia, einem Kanal, der den Parque Fundidora mit dem wichtigsten Platz von Monterrey, dem Macroplaza, verbindet.

Genieße die außergewöhnliche Perspektive auf Monterrey vom Paseo Santa Lucia aus oder gehe die rund 2 Kilometer lange Strecke zu Fuß oder mitt dem Rad.

Sehenswürdigkeiten in Monterrey: Historische Museen

Museo de Historia Mexicana

Foto: hector.mtz2 / Flickr / CC BY-SA 2.0

In einem der drei herausragenden historischen Museen von Monterrey erhältst du einen Einblick in die Geschichte der Region.

  • Das Museo de Historia Mexicana bietet einen breiten Überblick über die Vergangenheit des Landes, mit fünf Räumen, die jeweils eine andere Zeitspanne behandeln. 
  • Das Museo del Noreste, das durch eine Fußgängerüberführung mit dem Museo de Historia Mexicana verbunden ist, konzentriert sich speziell auf die Geschichte des Nordostens von Mexiko. 
  • Das Museo del Palacio, das sich im neoklassischen Regierungspalast im Zentrum der Stadt befindet, bietet spezieller einen Einblick in die Geschichte der Stadt Monterrey.

Alle drei Museen sind am Montag geschlossen. Das Museo del Palacio bietet sogar täglich freien Eintritt und ist deshalb eine der beliebtesten Sehenswürdigkeiten in Monterrey.

Sieh dir die Sterne im Planetarium an

Planetario Alfa

Foto: Jorge Elías / Flickr / CC BY 2.0

Wenn du dich für die Astronomie interessierst, wirst du einen Nachmittag im Planetarium von Monterrey lieben. Das Planetario Alfa verfügt über eine Sternwarte mit zwei Teleskopen, ein Kino und ein astronomisch ausgerichtetes Museum. Hier findest du interaktive Ausstellungen, die auch für Kinder geeignet sind.

Wie die anderen drei Museen, ist das Planetarium montags geschlossen, an den anderen Tagen der Woche aber immer einen Besuch wert.

Zum Höhlenforscher werden in den Grutas de Garcia

grutas de garcia

Foto: Demodragon / Flickr / CC BY-NC-ND 2.0

Der verblüffende Höhlenkomplex der Grutas de Garcia wurde 1843 entdeckt und hat sich schätzungsweise in den letzten 60 Millionen Jahren entwickelt. In den Bergen, etwa 30 Kilometer von Monterrey entfernt, ist dies eine ausgezeichnete Wahl für einen Tagesausflug aus der Stadt.

Nimm die Seilbahn oder wandere den Bergpfaden hinauf, um zum Eingang der Höhlen zu gelangen. Dort erwarten dich beeindruckende Kammern und einzigartige Felsformationen, die mit Tunneln miteinander verbunden sind.

Probier Süßigkeiten im Museo del Dulce

Museo del dulce

Foto: ychamyuen / Flickr / CC BY-NC-ND 2.0

Obwohl es sich um ein verhältnismäßig kleines Museum handelt, kannst du in den Ausstellungsräumen einiges über die Geschichte der regionalen Süßigkeiten aus Nuevo Leon erfahren. Die Herstellung, die verwendeten Zutaten und die dabei verwendeten traditionellen Gerätschaften kannst du dir aus nächster Nähe ansehen, um zu lernen, wie viel Arbeit in den lokalen Köstlichkeiten steckt.

Ein angebundener Laden verkauft einige süße Spezialitäten aus der Region, die du probieren solltest.

Einen beeindruckenden Wasserfall erleben

Cola de Caballo

Foto: Guillén Pérez / Flickr / CC BY-ND 2.0

Der Cascada Cola de Caballo befindet sich im Cumbres de Monterrey Nationalpark, etwa 45 Kilometer von der Stadt entfernt. Dieser 24 Meter hohe Wasserfall fällt in einer Gestalt hinab, die wie ein Pferdeschweif aussieht. Die Wanderung um den Wasserfall herum ist relativ unkompliziert und bietet dir mehrere Aussichtspunkte, an denen du atemberaubende Fotos schießen kannst. Wenn du Wasserfälle magst, wirst du diese Sehenswürdigkeit in Monterrey lieben.

Regionale Spezialitäten essen

Cabrito

Foto: Kirk K / Flickr / CC BY-NC-ND 2.0

Die Küche des nördlichen Mexiko basiert auf viel Fleisch und Bohnen, obwohl man in einer modernen Stadt wie Monterrey eine große Auswahl an lokalen Spezialitäten findet. Eines der traditionellen Gerichte der Region, die man hier probieren sollte, ist das Cabrito ("kleine Ziege"). Eine weitere regionale Spezialität ist Machaca - zerkleinertes getrocknetes Rind- oder Schweinefleisch, das mit Wasser angereichert und mit einer Sauce serviert wird, oder in Tacos gesteckt wird.

Aber auch Vegetarier und Veganer finden in einer Stadt wie Monterrey einige leckere Plätze zum Essen. Vor allem im Barrio Antiguo gibt es vegane und vegetarische Schnellimbisse und Restaurants, die dir fleischlose Kost auf nordmexikanische Art und Weise servieren.

Leave a Reply