Die 5 Hotspots der Street Art in Lissabon

Foto: PHOTOMDP / Shutterstock

Inzwischen haben die meisten Reisenden von Portugals malerischer Hauptstadt mit ihrer mittelalterlichen Architektur gehört, die sich zwischen Gebäuden des 19. Jahrhunderts und zeitgenössischen Gebäuden einreiht. Trotz der vielen Hügel in der ganzen Stadt ist ein Spaziergang der beste Weg, um Lissabon zu erkunden und die verborgenen Schätze der Stadt zu finden. Gemeint ist die Street Art in Lissabon, die über die gesamte Stadt verteilt ist und nur darauf wartet, von dir erblickt zu werden.

Die Themen der Straßenkunst sind vielfältig und reichen von der Geschichte des Landes, über kulturelle Anspielungen, bis hin zu freien Foren und fantasievollen Motiven.

Hier sind 5 Hotspots in der portugiesischen Hauptstadt, die du dir vor Ort ansehen musst:

Mouraria

Fado Street Art in Lissabon

Foto: Jeanne Menjoulet / Flickr

In Mouraria sind einige Mauern dem Fado gewidmet, einem Musikstil, der aus diesem Teil der Stadt hervorgegangene ist. Die Escadinhas de São Cristovão sind in Wandmalereien, die von verschiedenen Künstlern geschaffen wurden.

Die professionelleren Darbietungen der Straßenkunst wurden geschaffen, um heruntergekommene, häufig leerstehende Gebäude zu verschönern und den angesagten Szenevierteln von Lissabon zusätzlichen Charme zu verleihen. Eine Gruppe von Künstlern (vor allem das Cargo Collective), ist für die für erstaunliche Inszenierungen der Street Art zwischen Alcântara, der Avenida Almirante Reis und der modischen Avenida da Liberdade verantwortlich.

Inzwischen ist allerdings die ganze Stad zu einer einzigen Leinwand geworden, vor allem in den folgenden Vierteln.

Street Art in Lissabon: Bairro Alto

Street Art in Lissabon Bairro Alto

Foto: Manuel Faisco / Flickr

Ohne jeden Zweifel ist das Bairro Alto in jeglicher Hinsicht eines der buntesten Viertel Lissabons. Es ist vollgepackt mit Bars, Clubs, Restaurants, Tattoo-Studios und eben auch jeder Menge Street Art. Einige Gegenden, in denen du erstaunliche Paradebeispiele finden wirst, sind die Travessa dos Fiéis de Deus, die Rua da Vinha und die Rua de São Boaventura.

Das Miradouro de São Pedro de Alcântara ist übrigens einer der besten Orte in der Nähe von Bairro Alto für eine spektakuläre Aussicht über die Stadt.

Alfama, São Vicente, Graça

Vhils

Foto: jaime.silva / Flickr / CC-BY-NC-ND 2.0

Auf der anderen Seite der Innenstadt liegen die Viertel Alfama, São Vicente und Graça. Die drei Gegenden sind voller kleiner Gässchen, deren Wände von vielfältigen Motiven und Stilen der Straßenkunst verschönert wurden. Wenn du mit der Tram (Linie 28) durch Graça fährst, wirst du an vielen Beispielen der Street Art in diesen Vierteln vorbeikommen.

Nicht alle Kunstwerke der Straße wirken durch ihre Farbe. Einige Meisterwerke des Straßenkünstlers Alexandre Farto (bzw. Vhils) sind ein Resultat von Bohrungen und Gravuren.

Alcântara

LX Factory

Foto: r2hox / Flickr / CC BY-SA 2.0

Von den Gebäuden neben den Hauptstraßen bis hin zu den engen Gassen und ruhigen Wohngebieten ist Alcântara ein weiterer großartiger Ort, um wahrhaft atemberaubende Street Art in Lissabon zu entdecken.

In Alcântara befindet sich die LX Factory, ein Hotspot für Unternehmer, Freelancer und Künstler. Diese Gegend mit zahlreichen Restaurants, Bars, Geschäften und Büros wurde aus alten Fabrikgebäuden renoviert, die jahrzehntelang brachlagen. Die vielfältige Street Art in Lissabon verleiht diesem sozialen Zentrum in der Nähe des Stadtkerns die richtige Menge an Farbe und Vielfalt.

Street Art in der Lissabonner U-Bahn

Street Art - Picoas Final Sign B copy

Foto: Street Art - Picoas - Lisbon by Daniel Arrhakis

Nicht zuletzt haben auch die Haltestellen der Lissaboner U-Bahn häufig bunte Street Art zu bieten. Wenn du das nächste Mal durch die Schächte fährst, solltest du an den Haltestellen die Augen auf halten, um ein Kunstwerk zu entdecken. Der U-Bahnhof Picoas ist da nur eines der bekanntesten Beispiele, das du nicht verpassen solltest.

Leave a Reply