Die 5 schönsten Strände Kolumbiens

Playa Blance schönste Strände KolumbiensFoto: Jess Kraft / Shutterstock.com

Die vielfältige Geschichte Kolumbiens hat Reisenden lange Zeit Anlass gegeben, es als Reiseziel zu übersehen, aber in letzter Zeit entdecken immer mehr Menschen die Magie der wunderschönen kolumbianischen Städte, Berge und Strände. 

In dieser Übersicht findest du die schönsten Strände Kolumbiens. An diesen schönen Fleckchen Erde wirst du garantiert zum Entspannen kommen.

Capurganá und Sapzurro

Sapzurro Strand

Foto: Inspired By Maps / shutterstock.com

In der Nähe der Grenze zu Panama ist dieser Küstenabschnitt der Traum eines jeden Strandliebhabers. In Capurganá gibt es keine Fahrzeuge, so dass die Besucher voll und ganz abschalten können. Du wirst völlig in die Schönheit dieser kleinen Küstengemeinde eintauchen und inspiriert sein. Das Wasser ist kristallklar und die Riffe, die den Strand schützen, haben eine große Vielfalt an Meereslebewesen zu bieten, was perfekt für Schnorchler und Taucher ist.

Playas de Providencia

Providencia

Der Archipel von San Andrés besteht aus drei großen Inseln, von denen eine die Insel Providencia ist. Obwohl diese winzigen Inseln näher an Nicaragua liegen als an Kolumbien, sind sie der ultimative Urlaubsort Kolumbiens. Die Tauch- und Schnorchelbedingungen sind perfekt und der goldene Sand sowie die freundlichen Einheimischen tragen nur zur Glückseligkeit bei.

Playa Blanca auf Isla Barú

Isla Barú

Playa Blanca liegt südwestlich von Cartagena und befindet sich auf einer kleinen Insel, die vom Festland aus leicht mit der Fähre erreichbar ist. Der schöne weiße Sandstrand und das klare, blaue Wasser ziehen Einheimische und Touristen auf die Insel. Hier findest du einen ruhigen Ort mit zahlreichen Möglichkeiten, Liegestühle und Strandzelte zu mieten.

Die Strände Kolumbiens im Tayrona Nationalpark

Ben Bowes - Tayrona Park, Santa Marta, Colombia 08

Foto: Ben Bowes / Wikipedia

Der Tayrona Nationalpark ist einer der schönsten Orte in ganz Kolumbien. Die Flora und Fauna sind die Highlights dieser naturbelassenen Landschaft, mit massiven Palmen, Stränden und felsigen Klippen. In diesem Bereich Kolumbiens wächst der Ökotourismus unheimlich schnell, da die Besucher versuchen, sich mit der natürlichen Umgebung zu vereinen.

Playas de Palomino

Wenn du abseits der Touristenpfade ankommen willst, ist Palomino der richtige Ort für dich. Die Stadt mit einem der schönsten Stränden Kolumbiens liegt in ruhiger Umgebung an der Karibikküste Kolumbiens. Du wirst wahrscheinlich den Strand für dich allein haben, mit der Ausnahme einiger Einheimischer.

Stränden von Nuquí

Die Stadt Nuquí ist ein tropisches Versteck am Rande des dichten kolumbianischen Dschungels, an den Ufern des Pazifiks. In der Region Chocó findest du einen ganz anderen Strandtyp, wo Land und Meer miteinander zu verwachsen scheinen. Hier findet man Orchideen in allen möglichen Farben und riesige Farne, die die Landschaft dominieren, während das Meer Heimat einiger Wale ist, die von Juni bis Oktober in der Bucht brüten.

Leave a Reply