Die 6 schönsten Ruinen in Tulum und im Umland von Yucatán

Foto: Byelikova Oksana / Shutterstock

Mit ihren weißen Sandstränden und einem satten grünen Dschungel steht Tulum seit einigen Jahren im Mittelpunkt vieler Reisender, die einen Entspannungsurlaub mit einem umfangreichen Freizeitangebot verbringen wolllen. Sonnenanbeter und Geschichtsliebhaber kommen in Tulum gleichermaßen auf ihre Kosten, da die Stadt und ihre Umgebung eine Reihe wichtiger archäologischer Stätten zu bieten hat. Hier ist unser Ratgeber zu den besten Ruinen in Tulum und im Umland von Tulum, die du auf deiner Reise besuchen solltest.

Die Ruinen in Tulum

Ruinen in Tulum

Foto: Janez Zalaznik / Shutterstock

Geschichte und Instagram-Enthusiasten treffen sich in Playa Ruinas, Tulas berühmtester Attraktion. Zweifellos einer der schönsten Orte in Amerika, verbindet der Strand weißen Sand und azurblaues Wasser mit den Maya-Ruinen aus dem 13. Jahrhundert.

Tulums Castillo, der direkt über dem Ozean thront und ursprünglich als Wachturm erbaut wurde, ist heute nach Teotihuacan und Chichén Itzá die dritt beliebteste archäologische Stätte in Mexiko.

Relevant: Die 15 spannendsten Sehenswürdigkeiten in Tulum

Chichén Itzá

Chichen Itza

Foto: Aleksandar Todorovic / Shutterstock

Reisende, die eines der bedeutendsten Ruinen in Yucatan sehen wollen, sollten nach Chichén Itzá aufbrechen. Die wunderschön erhaltene Mayastadt, die einst ein wichtiger wirtschaftlicher und religiöser Knotenpunkt der Maya war, hat viele Tempel, Spielplätze, eine heilige Cenote und selbstverständlich die steile Castillo-Pyramide zu bieten. 

Zu bestimmten Zeiten des Jahres wirft die nordwestliche Ecke der Pyramide einen Schatten, der das Aussehen einer Schlange hat, die sich die Treppen runterschlängelt.

Xel-Há

Xel Ha

Foto: Gabriela Lozano / CC BY-SA 3.0

Xel-Há ist eine Ruine in Tulum, die weniger als 20 Autominuten vom Stadtzentrum entfernt liegt. Der Standort war einst ein wichtiger Hafen für die nahe gelegene Stadt Cobá.

Heute können die Besucher die Dschungellandschaft bewundern, während sie durch das Geflecht kleiner Pfade wandern - perfekt für dich, wenn du von den Touristenmassen an den bekanntesten archäologischen Stätten erschrocken bist.

Cobá

Coba

Foto: chrisontour84 / Shutterstock

Tief im Maya-Dschungel liegt Cobá, die weitaus weniger Besucher zählt als Chichén Itzá und sich daher eher wie ein Abenteuer anfühlt. Nur 45 Autominuten vom Stadtzentrum von Tulum entfernt, war die antike Stadt einst eine lebendige Metropole der Maya. Cobá ist bekannt für sein ausgedehntes Netz von hochgelegenen Steinstraßen, auch Sacbeob genannt, die die Hauptpyramide mit verschiedenen kleineren Orten verbinden.

Viele Führungen durch das Gelände bieten auch einen Ausflug in ein kleines Dorf in der Nähe an. Die Besichtigung gibt dir einen Einblick in die gegenwärtige Maya-Kultur, wie sie auch viele Jahrhunderte nach der Hochphase des Maya-Reichs noch existiert.

Ruinen in Tulum: Muyil

Muyil Ruinen in Tulum

Foto: Mardoz / Shutterstock

Nur 20 km vom Zentrum Tulums ist Muyil ein faszinierender Gesamtkomplex, der es (noch) geschafft hat, von den meisten Touristen verschont geblieben zu sein. Als eine der ältesten und am längsten bewohnten Maya-Anlagen erhebt sich die zentrale Pyramide zu einer Höhe von 17 Metern.

Am Rande des UNESCO Biosphärenreservats Sian Ka'an bietet der Dschungel um Muyil hervorragende Ausflugsmöglichkeiten. Die Ruinen sind obendrein perfekt für dein Instagram-Profil und bei weitem nicht so touristisch wie die Ruinen in Tulum oder Chichén Itzá.

Ek Balam

Ek Balam

Foto: Anton_Ivanov / Shutterstock

Wenn du auf der Suche nach einer weitgehend unbekannten archäologischen Mayastätte bist, dann ist Ek Balam der richtige Ort für dich. Die Restaurierungsarbeiten an den Ruinen begannen im Jahr 1997 und ein Großteil davon ist noch immer für die Öffentlichkeit gesperrt. Das höchste und beeindruckendste Bauwerk des Komplexes ist der Tempel, der eine Höhe von 29 Metern aufweist.

Die Unbekanntheit von Ek Balam bringt klare Vorteile. Hier wirst du auf keine nervige Souvenirhändler stoßen und kannst durch die Ruinen wandern, ohne dich durch die Gänge drängeln zu müssen.

Leave a Reply