Die 8 angesagtesten Viertel in Rio de Janeiro

Foto: rocharibeiro / Shutterstock

Rio de Janeiro liegt an einem schönen Ort, umgeben von üppiger Natur und unglaublichen Stränden. Der legendäre Cristo Redentor thront über der Stadt und die schwindelerregende Seilbahn bringt die Reisenden auf den Zuckerhut mit seiner atemberaubenden Aussicht. Die Viertel in Rio de Janeiro sind wahrhaft eine Reise wert. Wenn du wissen willst, wo du bei deiner Reise nach Rio am besten aufgehoben bist, findest du hier die attraktivsten Gegenden für Urlauber, die ihre Zeit in der brasilianischen Küstenstadt verbringen wollen.

Copacabana

Copacabana Strände in Rio de Janeiro

Foto: Catarina Belova / Shutterstock

Die berühmte Copacabana ist weltweit bekannt für ihren ebenso berühmten Strand. Ein perfekter halbrunder Bogen aus weißem Sand, der auf das blaue Meer trifft, umgeben von einer palmengesäumten Promenade vor der Kulisse weißer Hochhäuser, mit riesigen Felsen, die aus der zerklüfteten Küste ragen und von denen der berühmte Pão de Açúcar - der Zuckerhut - nur einer ist.

4 Kilometer lang pulsiert der Strand voller Leben. Es ist ein großartiger Ort, um Sport zu treiben, zu schwimmen, sich zu sonnen und um sehen und gesehen zu werden. Die Copacabana ist bekannt für ihre Silvesterparties, an denen Millionen von Menschen teilnehmen und lokale Hotels eine große Auswahl an Feuerwerken für die Feierlichkeiten sponsern.

Abseits des Strandes ist Copacabana übersät mit trendigen Rooftop-Bars und gehobenen Restaurants, sowie interessanten Bereichen wie dem Barrio Peixoto mit seiner Art-Deco-Architektur.

Im Herzen der südlichen Stadt gelegen, hat dieses lebendige und wohlhabende Viertel in Rio de Janeiro gleichermaßen von wohlhabenden Brasilianern als auch vom Tourismus profitiert. Heute wimmelt es von Unterkünften, von preiswerten Backpacker-Hosttels bis hin zu Luxushotels. Zudem ist es mit drei U-Bahn-Stationen einfach, den Rest der Stadt zu erreichen.

Mehr: Die 7 schönsten Strände in Rio de Janeiro

Ipanema

Ipanema

Foto: Catarina Belova / Shutterstock

Berühmt für seinen unglaublichen Strand und natürlich das ikonische Lied "The Girl from Ipanema", lockt dieses Gebiet die Besucher mit beeindruckenden Sonnenuntergängen, natürlichen Berglandschaften und sanften Wellen. Eine neue Zielgruppe ist inzwischen nach Ipanema gezogen, und während Copacabana für seinen Glanz und Glamour bekannt ist, hat sich das junge Publikum dazu entschlossen, in der entspannten Atmosphäre der vielen Bars und Restaurants in dieser Gegend von Rio zu verweilen.

Der Strand von Ipanema wird von den Dois Irmãos überragt und ist ein bekannter Ort, um den Sonnenaufgang zu beobachten. Die Einheimischen kommen früh und verbringen den ganzen Tag am Strand, um die Sonne zu genießen und sich im Meer abzukühlen. Entlang des Strandes wird alles angeboten, was du brauchst, von kalten Getränken bis hin zu Badebekleidung.

Ipanema ist eines der beliebtesten Viertel in Rio de Janeiro, und obwohl es Luxushotels mit Infinity-Pools auf dem Dach gibt, gibt es auch einige gute mittlere und preisgünstige Unterkünfte, die sich nur wenige Straßen vom Sand entfernt befinden.

Barra da Tijuca

Barra da Tijuca

Foto: Mark Schwettmann / Shutterstock

Dieses Viertel im Westen von Rio de Janeiro, das unter den Einheimischen einfach als "Barra" bekannt ist, ist das wohlhabendste der Stadt. Tatsächlich ist es einer der am weitesten entwickelten Orte Brasiliens, der nach den neuesten modernen Standards gebaut wurde, und verfügt über breite, grüne Prachtstraßen und Hochhäuser.

Als eines der sichersten Barrios in Rio leben hier die wohlhabenden Bürger und Prominenten der Stadt, die in luxuriösen Eigentumswohnungen mit Pools, Grünflächen und Fitnessstudios leben.

Barra de Tijuca, das auch viele Verwaltungs-, Regierungs- und Finanzgebäude beheimatet, ist überraschend erschwinglich, wenn es um Hotels geht. Hier findest du einige sehr schöne Unterkünfte im mittleren Preissegment, vor allem im östlichsten Teil näher am Zentrum von Rio.

Viertel in Rio de Janeiro: Leblon

Leblon Sttrandbar

Foto: Ines Sacramento / Shutterstock

Leblon teilt mit Ipanema den gleichen vier Kilometer langen Abschnitt der sichelförmigen Küste und ist Heimat für einige der reichsten Bewohner Rios. Der Strand und das Meer sind hier ruhiger, so dass er bei Familien beliebter ist. Die Preise in Leblon sind nicht günstig und stehen oft auf einer Ebene mit Großstädten wie London oder New York. Das bedeutet nicht, dass Leblon es nicht wert ist, einen Blick darauf zu werfen; die Gegend strahlt Glamour aus und ist der Ort, an dem die schönen Menschen gesehen werden wollen.

Für gehobene Ansprüche und Extravaganz ist die Rua Dias Ferreira in Leblon ein Muss. Besuche eines der vielen Restaurants entlang dieses grünen Boulevards, um dann mit Cocktails in einer oder zwei Bars den Abend ausklingen zu lassen. Die Preise sind hier allerdings relativ hoch.

Hotels sind in diesem Bezirk entsprechend luxuriös und wenn du mit einem gewissen Budget reist, ist es wahrscheinlich am besten, sich in einem anderen Viertel in Rio de Janeiro umzusehen. Aber wenn du das nötige Geld aufbringen willst, um dich in einem Leblon-Hotel verwöhnen zu lassen, reicht die Bandbreite der Unterkünfte von Apartment-Hotels bis hin zu einzigartigen Boutique-Hotels.

Centro

Centro Rio de Janeiro

Foto: mandritoiu / Shutterstock

Alt und Neu verschmelzen in der Innenstadt von Rio de Janeiro zu einem spannenden Mix. Eingebettet zwischen den glänzenden neuen Wolkenkratzern und Hochhäusern befinden sich jahrhundertealte historische Denkmäler, das Kloster São Bento aus dem 17. Jahrhundert und der herrliche Palast Paço Imperial aus dem 18. Jahrhundert.

Heute ist das Centro neben der Geschichte und Kultur das finanzielle und geschäftliche Zentrum von Rio, in dem sich die Hauptsitze einiger der größten Unternehmen Brasiliens angesiedelt haben. Auch die meisten der höchsten Gebäude Rios befinden sich hier. So ist dieser Ort von Montag bis Freitag mit Angestellten gefüllt. Wenn bei dir dadurch zu viel Alltagsstress aufkommt, kannst du in den Gärten des Passeio Público aus dem 18. Jahrhundert spazieren gehen.

Die Hotels liegen hier meist im mittleren Segment mit einigen preiswerten Optionen. Sie haben weniger Charme als andere in Rio, aber Centro hat durchaus seine Vorteile: Hier befindet sich der Hauptbahnhof von Rio und die besten Anbindungen an den Flughafen.

Und wenn du dich im Nachtleben nicht wohl fühlst, kannst du nach Süden in das direkt angrenzende Lapa fahren!

Lapa

Carioca Aquädukt

Foto: mandritoiu / Shutterstock

Einheimische und ausländische Besucher treffen sich in den Gassen von Lapa, um die außergewöhnliche Atmosphäre zu genießen und in Rios extravagantem Downtown District feiern zu gehen. Das Aquädukt von Carioca - auch bekannt als Lapa Arches - ist ein Wahrzeichen der Stadt und seine kolonialen Villen sind zur Kulisse für Rios temperamentvolle Partystimmung geworden.

In Lapa dreht sich alles um die schönen Zeiten. Abseits der Strandpromenaden und der gehobenen Gastronomie verwandeln sich Lapas Fassaden nachts in trendige Bars und lebhafte Nachtclubs, in denen man die ganze Energie der Stadt spüren kann. Da die Gegend immer stärker gentrifiziert wurde, ist Lapa für alle Arten von Menschen ein sicherer Ort geworden, um sich zu treffen und das Nachtleben zu genießen.

In dieser aufregenden Gegend gibt es keine frühen Nächte. Nimm ein paar Bissen der lokalen Köstlichkeiten, bevor du dich ins Nachtleben stürzt.
Unterkünfte in Lapa sind erschwinglich, weshalb du mehr Geld ins Ausgehen stecken kannst - ein Win-Win!

Santa Teresa

Santa Teresa

Foto: Gigi Peis / Shutterstock

Das charmante Santa Teresa ist ein hügeliges Viertel mit historischen Gebäuden, bunten Straßenbahnen, verwinkelten Straßen und einer Atmosphäre, die ausgesprochen dörflich wirkt. In diesem Viertel, das sich weit weg von den Strandbars oder dem Trubel der Innenstadt von Rio befindet, liegt auch die berühmteste Sehenswürdigkeit der Stadt: Der Cristo Redentor.

Abseits dieser Statue wirst du viel Interessantes an Santa Teresa finden. Hippe Cocktailbars und Boutique-Hotels sind heute in alten Villen untergebracht, die diesem Ort eine mühelos entspannte Atmosphäre verleihen. In anderen Teilen von Santa Teresa wurden diese alten Gebäude in Museen und Kunstgalerien umgestaltet.

Dieser Ort, der Intellektuelle, Künstler und wohlhabende Persönlichkeiten aus Rio de Janeiro anzieht, ist bekannt für sein politisches Bewusstsein, aber auch für seine großartigen Cafés und seine anspruchsvolle Gastronomieszene.

Botafogo

Botafogo

Foto: gustavomellossa / shutterstock

Botafogo ist bei Touristen, die normalerweise zu den berühmten Stränden von Rio fahren, nicht sehr bekannt. Aber mit einer abwechslungsreichen Szene und vielen jungen Leuten, die zu günstigeren Mietpreisen hierher ziehen, ist das Gebiet auf dem besten Weg, sich zu einem der angesagtesten Viertel in Rio de Janeiro zu verwandeln.

Die gemütliche Atmosphäre in der Nachbarschaft macht es zu einem großartigen Ort zum Verweilen, wenn du mehr über das lokale Leben erfahren möchtest.

Die Gegend hat auch eine gute Verkehrsanbindung und du kannst von hier aus ziemlich einfach zu vielen der wichtigsten Gegenden in Rio gelangen. Coole Kreative haben das Wohngebiet zu ihrem Zuhause gemacht und mit vielen Arbeitsräumen, Bäckereien und Bars bevölkert. In Botafogo gibt es eine wachsende Auswahl an preiswerten Unterkünften, die den gesamten Stil des Stadtteils widerspiegeln.

Leave a Reply